Desktop SD-RAM

Ein SD-RAM (Synchronous Dynamic Random Access Memory) ist ein spezieller Halbleiterspeicher, der lange Zeit als Standard in modernen PC-Systemen zu finden war. Er ist der am häufigsten eingesetzte Hauptspeicher. Diese Art von Speicher wurde etwa 1996/97 in den Markt eingeführt, fand jedoch erst wirklich Verbreitung, als der Bustakt von 66 MHz auf 100 MHz angehoben wurde. Ein SD-RAM bezeichnet genauer ein mit Speicherchips bestücktes DIMM (Dual Inline Memory Module), das sich selbst organisiert und mit dem Systemtakt des Prozessors synchronisiert. Die synchrone Arbeitsweise beschleunigt und vereinfacht den Zugriff des Prozessors auf den Arbeitsspeicher, wodurch Informationen schneller abgerufen werden können. Zudem lässt sich das Modul dadurch an jede beliebige Anwendung anpassen. SD-RAMs nutzen eine Betriebsspannung von etwa 2,4 bis 2,5 Volt.

Es gibt verschiedene Typen von SD-RAMs, für Desktop-PCs, Server und Laptops, die sich insbesondere anhand ihrer physikalischen Größe sowie der Anzahl an Kontakten unterscheiden. So besitzen Desktop SD-RAMs üblicherweise 168 Pins sowie eine Kantenlänge von 4,5'' bis 5''. Sie sind in den Speichergrößen 16MB, 32MB, 64MB, 128MB, 256MB und 512MB bei uns im Shop verfügbar.