Slot Sockets

Hier finden Sie eine große Auswahl verschiedener Slot 1 CPUs. Der Slot 1 wurde 1997 von Intel in den Markt eingeführt und löste damit Sockel 8 ab. Der Übergang vom Sockel zum Slot wurde notwendig, da der getrennte Prozessorkern und Cache nun auf einer Platine untergebracht wurden. Slot 1 CPUs sind kompatibel mit den Prozessoren der Intel Pentium II-, Pentium III- und Celeron-Reihe. Es gibt sie in drei verschiedenen Bauformen mit jeweils 242 Kontakten, dazu gehören SECC, SEPP und SECC2. Slot 1 besitzt ein GLT+ Busprotokoll und erlaubt Taktfrequenzen bis maximal 133 MHz. Die benötigte Betriebsspannung liegt bei 1,3 bis 3,5 Volt. Mit Slot 1 unterstützt Intel zudem das Symmetric Multiprocessing (SMP), wodurch zwei Pentium II oder Pentium III CPUs auf einem Dual-Board betrieben werden können.