Sockel AM2 CPUs

Der AMD Prozessorsockel AM2 wurde im Mai 2006 in den Markt eingeführt und löste damit seine Vorgänger Sockel 939 und Sockel 754 ab. Sockel AM2 wurde für die Prozessor-Familien AMD Athlon 64, AMD Sempron, AMD Opteron und AMD Phenom entwickelt. Für letztere Prozessor-Familie ist jedoch ein Update des BIOS-Chips notwendig. Der Sockel besitzt die Bauart PGA-ZIF mit 940 Kontaktpins sowie ein HyperTransport 2.0 Busprotokoll mit Taktfrequenzen zwischen 200 MHz und 1000 MHz. Die kompatiblen Prozessoren für Sockel AM2 besitzen fortan die Virtualisierungstechnik AMD-V sowie ein DDR2-Speicherinterface. Abgelöst wurde Sockel AM2 bereits im Herbst 2007 von Sockel AM2+, der einige technische Verbesserungen aufwies. Die beiden Sockel sind elektrisch und mechanisch miteinander kompatibel, weisen jedoch zum Teil Leistungs- und Funktionsunterschiede auf.