Sockel 939 CPUs

Sockel 939 gilt als Nachfolger für Sockel 754 und wurde im Juni 2004 in den Markt eingeführt. Er ist kompatibel mit den AMD-Prozessoren der Sempron-, Athlon 64-, Athlon 64 FX-, Athlon 64 X2- sowie Opteron-Reihe. Er besitzt die Bauart PGA-ZIF mit 939 Kontaktpins sowie ein K8 HyperTransport Busprotokoll. Zudem verfügt er über ein 128-Bit Speicherinterface (Dual-Channel). Sockel 939 arbeitet mit Taktfrequenzen zwischen 200 MHz und 1000 MHz und nutzt eine Betriebsspannung zwischen 0,8 und 1,55 Volt. Anwendung findet der Sockel bei Prozessoren für High-End PCs und Workstations. Da die Produktion recht kostspielig ist, wurde Sockel 939 bereits im Mai 2006 durch Sockel AM2 ersetzt.